Archiv

Unser Termin-Archiv

Dieses Archiv listet alle vergangenen Termine.

Hier können Sie die Termine jeweils nach Jahr oder nach Büchern filtern.
30.06.2020 | 19:00 Uhr |

Alte Schmiede, Schönlaterngasse 9, 1010 Wien

Sabine Scholl mit ihrem Roman »O.« in der Alten Schmiede Wien

Wie verändert sich die Irrfahrt der Odyssee, wenn die Hauptfigur weiblich ist? Diese Frage umkreist Sabine Scholls Roman in einer Mischung aus mythopoetischer Neuerzählung und Zeitdiganose: O.s Begegnungen mit Calypso, den Sirenen oder den Söhnen der Nausikaa finden unter den Voraussetzungen der Gegenwart statt und ihre Reisen sind in zeitgenössischen Fluchterfahrungen verankert.
Moderation: Jana Volkmann
Eintritt: frei
Wegen der aktuellen Veranstaltungsmaßnahmen ist die Publikumszahl derzeit auf 60 Personen begrenzt, Zählkarten erhalten Sie beim Einlass zwischen 18.30 und 19.00 Uhr. Bitte bringen Sie für den Eintritt in unsere Veranstaltungsräumlichkeiten einen Mund-Nasen-Schutz mit, den Sie während der Veranstaltung gerne abnehmen können (Informationsstand zu Veranstaltungsregelungen: 3. Juni 2020).

23.06.2020 | 11:00 Uhr |

Schloss Elmau, 82493 Elmau

Jörg Bong und Roland Borgards sprechen über die Aktualität der Romantik

»Mit der Romantik verbinden viele die blaue Blume, Liebe, mondbeschienene Waldesnächte und eine märchenhafte Welt. Diese Motive finden sich natürlich auch in vielen Texten wieder, aber die Romantik ist viel komplexer und widersprüchlicher«, so Roland Borgards, Mitherausgeber der »Handlichen Bibliothek der Romantik«. Wo sich die vielen Themenbereiche der Romantik noch heute wiederfinden und wie die Romantik aus heutiger Sicht gewinnbringend rezipiert werden kann, diskutiert er mit dem Schriftsteller und früheren Verleger des S. Fischer Verlags Jörg Bong.
Der Eintritt ist für Hotelgäste im Zimmerpreis inklusive. Ohne Übernachtung für externe Besucher mit Wohnsitz in der näheren Umgebung 13 €.

20.06.2020 | 20:30 Uhr |

Schloss Elmau, 82493 Elmau

Roland Borgards eröffnet die »Woche der Romantik« auf Schloss Elmau

Zum Auftakt der »Woche der Romantik« auf Schloss Elmau steht die Literatur der Romantik im Zentrum. In einem einführenden Vortrag gibt Professor Roland Borgards, Herausgeber von Band 2 der »Handlichen Bibliothek der Romantik«, einen Überblick über Tiere in der romantischen Literatur, dann liest Schauspieler Stefan Wilkening zentrale Kurzgeschichten von Edgar Allen Poe und Hans Christian Andersen.
Der Eintritt ist für Hotelgäste im Zimmerpreis inklusive. Ohne Übernachtung für externe Besucher mit Wohnsitz in der näheren Umgebung 50 €.

07.06.2020 | 19:00 Uhr |

Literaturtage Düsseldorf

Maren Kames bei den Literaturtagen in Düsseldorf

Nähere Angaben folgen

06.06.2020 | 19:30 Uhr |

Onlive

Maren Kames beim Poesiefestival Berlin

VERSschmuggel in drei Sprachen: Canadian Poetry / Poésie du Québec / Dichtung aus Deutschland
Im Fokus des diesjährigen Übersetzungsprojekts VERSschmuggel/reVERSible des Berliner Haus für Poesie steht Lyrik aus Kanada und Québec. Sechs DichterInnen aus dem deutschsprachigen Raum treffen in virtuellen Räumen auf sechs französisch- und sechs englischschreibende kanadische DichterInnen. Die dreisprachige Lesung spiegelt das Arbeitsverfahren und die dafür entworfene „Kette“ der poetischen Stimmen und den so entstandenen Nachdichtungen.
Außer Maren Kames (»Luna Luna«) sind dabei: Martine Audet (CAN) | Monique Deland (CAN) | Adam Dickinson (CAN) | Daniel Falb (DEU) | François Guerrette (CAN) | Nancy Hünger (DEU) | Aisha Sasha John (CAN) | Natasha Kanapé Fontaine (CAN) | Canisia Lubrin (CAN) | Tristan Malavoy (CAN) | Pierre Nepveu (CAN) | Kerstin Preiwuß (DEU) | Sandra Ridley (CAN) | Lisa Robertson (CAN) | Armand Garnet Ruffo (CAN) | Levin Westermann (DEU) | Ron Winkler (DEU) | Moderation: Karolina Golimowska (DEU) Literaturwissenschaftlerin und Übersetzerin
Die Veranstaltung findet aufgrund der Corona-Beschränkungen onlive im Kanal für Poesie statt: poesiefestival.org
Teilnahme frei, Spenden erwünscht

24.05.2020 | 11:00 Uhr |

Landhaussaal, Landhausquai 11, Solothurn

Christoph Geiser bei den 42. Solothurner Literaturtagen

Christoph Geiser liest aus seinem Buch »Verfehlte Orte«.
Moderation: Gabrielle Alioth (IE)

11.05.2020 | 18:00 Uhr |

Onlive hier

Roland Borgards über Tiere in den Texten der Romantikerinnen

Die 10. Frankfurter Goethe-Vorlesungen der Frankfurter Goethe-Universität sind in diesem Sommersemester unter dem Motto »Jetzt kommen andere Zeiten angerückt« den Schriftstellerinnen der Romantik gewidmet. Roland Borgards aus Frankfurt, Herausgeber von Band 2 »Tiere« unserer »Handlichen Bibliothek der Romantik«, spricht über »Treu bis in den Tod. Tiere bei Caroline de la Motte Foqué, Bettina von Arnim und Rahel Varnhagen«.
Die Vorlesungen finden aufgrund der Corona-Einschränkungen onlive hier statt statt. Passwort für Gäste: Blütenalter. Wer live dabei sein will, sollte Zoom installiert haben.

08.05.2020 | 16:00 Uhr |

Verschiedene Volkshochschulen (Onlive Webinar)

Géraldine Schwarz diskutiert über Antisemitismus

Wo liegen die Ursprünge antisemitischen Denkens? Was heißt es, jüdisch zu sein, ohne den definierenden Blick des Antisemiten? Und wie hängen Antisemitismus und Frauenfeindlichkeit zusammen? Über diese Fragen diskutiert die Journalistin Géraldine Schwarz mit Delphine Horviller, eine von drei Rabbinerinnen Frankreichs und eine der einflussreichsten Stimmen des liberalen Judentums in Europa.
Die Veranstaltung findet als Kooperation der Volkshochschulen mit dem Goethe-Institut Paris statt.
Sprache: Französisch
Anmeldung erforderlich zum Beispiel unter diesem Link

04.05.2020 | 18:00 Uhr |

Onlive hier

Christiane Holm spricht zu weiblicher Hand- und Schreibarbeit

Die 10. Frankfurter Goethe-Vorlesungen der Frankfurter Goethe-Universität sind in diesem Sommersemester unter dem Motto »Jetzt kommen andere Zeiten angerückt« den Schriftstellerinnen der Romantik gewidmet. Christiane Holm von der Universität Halle-Wittenberg spricht über »Romantische Textilien. Zum Wechselspiel von weiblichen Hand- und Schreibarbeiten.« Für die Leser unserer »Handlichen Bibliothek der Romantik« ist das eine kleine Vorausschau, denn Ende August 2020 erscheint der von ihr herausgegebene Band 5 unserer Bibliothek zum Thema »Handarbeit«.
Die Vorlesungen finden aufgrund der Corona-Einschränkungen onlive hier statt statt. Passwort für Gäste: Blütenalter. Wer live dabei sein will, sollte Zoom installiert haben.

30.04.2020 | 19:30 Uhr |

Forum König-Karls-Bad, König-Karl-Str. 1, 75323 Bad Wildbad

Géraldine Schwarz mit »Die Gedächtnislosen« in Bad Wildbad

ABGESAGT!

Géraldine Schwarz hat sich auf sehr persönliche Weise mit dem Nazi-Mitläufertum auseinandergesetzt. Sie hat sich auf die Suche begeben, auf die Suche innerhalb ihrer eigenen Familiengeschichte. Briefe im Keller des Hauses ihrer Familie in Mannheim beleuchten ihren Großvater Karl in der Zeit des Nationalsozialismus. Dennoch bleiben am Ende des Romans für sie unbeantwortete Fragen. Deshalb will Géraldine Schwarz die Gesellschaft mit ihrer Familiengeschichte auch aufrütteln. Eine europäische Identität braucht Erinnerungsarbeit.
In Kooperation mit Katholische Erwachsenenbildung Nördlicher Schwarzwald und Touristik Bad Wildbad
Eintritt frei – Spende erbeten.
Link zur Veranstaltung